presented by Intersport  Buff

Aktuelles

News 2016

IM Pula

Saisonabschluss der Zeller Triathleten

Pula1Am 18. 9. stand der 70.3 Bewerb der Ironman Serie in Pula auf dem Programm. Ein ganzer Bus Zeller Triathleten und Betreuer machte sich auf den Weg Richtung Süden. Auch zwei Athleten vom 3Team Saalfelden, Karo Krassnitzer und Woplfgang Gutteberger, fanden Platz im Bus. Toll, dass auch Athleten aus verschiedenen Vereinen etwas gemeinsam unternehmen können.

Am Renntag starteten drei Leute unsres Vereins. Andrea Höller, die bei einem Unfall von einem Auto niedergestoßen worden war, musste verletzungsbedingt auf eine Start verzichten. Sie war aber mit von der Partie und half unseren Athleten auf der Strecke.

Am Renntag schüttete es wie aus Kübeln und das Meer war aufgewühlt. Die Schwimmstrecke war um ca. 400 m zu lang und die Wellen verlangten von den Sportler einiges ab. Auch die Radstrecke betrug um drei Kilometer zu viel. Die Triathleten ware heilfroh, bei der durch den Regen sehr gefährlichen Radstrecke, unbeschadet ins Ziel zu kommen und sich auf die Laufstrecke begeben zu können. Die ersten sieben Kilometer sind coupiert, danach läuft man zwei flache Runden durch die Innenstadt von Pula. Das Ziel befindet sich direkt im Kolosseum, ein würdiger, toller Zieleinlauf.

Wie so oft in dieser Saison matchten Werner Dannhauser und Zeller Rudi um die bessere Endzeit. Dieses Mal finishte Rudi vor Werner. Ihre Endzeiten 4 : 56 : 53 Rudi, 4 : 57 : 47 Werner. Unser Präsident war äußerst stolz auf sine hervorragende Laufzeit 1 : 30 : 17.

Claudia Hellstern war die Dritte im Bunde. Für ihre erste Halbsitanz benötigte sie knapp über sieben Stunden - tolle Leistung.

Schön war es, dass sich dieses Mal nicht nur Athleten vor Ort befanden, sondern etliche Begleiter aus unserem Verein. Ob da nachträglich nicht ausgiebig gefeiert wurde? Der Spaß kam offensichtlich nicht zu kurz.

Schnaitsee

Das Tripple ist geschafft
Am 20. 8. fand die letzte Veranstaltung der Intersport Wagner Trophy statt. In Schneitsee1Schnaitsee plagten sich zwei Zeller über die Sprintdistanz von 600 m Schwimmen, 20 km Rad und 5 km Lauf.

Die beiden Vereinsleute konnten in ihren Klassen Siege einfahren. Werner Dannhauser gewann die Klasse M50, Rudi Zeller die Klasse M45. Auch in der Trophy Wertung belegten unsere Leute in ihren Klassen jeweils den ersten Rang. Werner konnte bereits zum dritten Mal hintereinander die Trophy Wertung für sich entscheiden.

Kager Manfred und Andi Daum traten die etwas längere Anreise zu dieser Veranstaltung nicht an, konnten aber auf Grund der Platzierungen
in den anderen Rennen in der Trophy Wertung in ihrer Altersklasse die Plätze zwei und drei einfahren.


Herzliche Gratulation an unsere Athleten.

Schneitsee2Was noch erwähnt werden muss, wie auch die anderen Bewerbe der Intersport Wagner Trophy zeichnete sich die Schlussveranstaltung durch eine herzliche Atmosphäre, eine nette Art der Leute und durch ein gut organisiertes Rennen aus. Vielleicht ist das ein Tipp für die bevorstehende Saison.

Feldkirchen

Samstag 13. August Start 17:30 Uhr

210 Starter und, wie immer bei Top Bedingungen und riesen Bierzelt, haben sich der Herausforderung gesellt.

feldkirchen

Für mich,  ein Formtest.
Test bestanden! Platz 1 in der Klasse M50 und gesamt 15. Platz mit der 10. besten Laufzeit. Besser gehts fast nicht.

Trumer Triathlon

Trumer Triathlon 1,5 km Schwimmen - 42km Rad - 10 km Lauf

Beim Trumer Triathlon stand über die olympische Distanz die ÖM auf dem Programm. Fünf Leute unseres Vereins nahmen an dem Bewerb teil.
Wie so oft in diesem Jahr war der Regengott auf Nässe von oben eingestellt. Der Wetterbericht hatte trockenes und schönes Wetter versprochen, auf der Anreise nach Obertrum wurden wir aber eines Besseren belehrt. Der Regen, der im Pinzgau noch recht leicht war, wurde immer heftiger. Auch leichter Wind setzte vor dem Start ein und die Temperaturen blieben im sommerlichen Keller.

Das Schwimmen war dieses Mal der wärmste Abschnitt. Zwei Runden, von einem kurzen Landgang unterbrochen, waren zu absolvieren, ehe es in die Wechselzone ging. Obertrum ist bekannt für seine lange Strecke vom Schwimmziel in die Wechselzone. Inzwischen regnete es sehr heftig und auf den Abfahrten der Radstrecke musste vorsichtig agiert werden. Zwei unterschiedliche Runden mit etlichen Höhenmetern wurden gefahren.
Zurück in der Wechselzone ging es auf die Lauftrecke, ebenfalls zwei Runden. Nun hatten wir uns an die Temperaturen gewöhnt und beim Laufen fanden wir es bereits wieder recht angenehm.

Trumertri

Ergebnisse unserer Starter:
Am sch

nellsten von uns absolvierte Simone Kumhofer den Triathlon (2h 22 min 43s), sie war auch die schnellste Dame des gesamten Feldes und wurde somit österreichische Meisterin.
Andrea Höller, unser Garant für weitere Spitzenplätze, gewann ihre Klasse.

Schnellster männlicher Zeller war Werner Dannhauser (2h 26min 39s). Er belegte in der ÖM in seiner Klasse Rang 2, Christian Sattlegger erreichte in der gleichen Altersgruppe Rang 4.
Franz Hollaus erreichte in seiner Altersklsse bei der ÖM den ausgezeichneten 3. Rang.

Auch die Mannschaft des TV Zell erreichte den tollen 3. Platz.
Somit war auch dieser Bewerb wieder einmal ein gelungenes Rennen der Zeller Triathleten.

 

Der Countdown hat begonnen

Save the Date
der Countdown hat begonnen
Pressekonferenz 19.07.2016 für unseren Ironman 70.3 Zell am See/Kaprun
am 28 August

Euer Rennleiter Werner Dannhauser

PresseKonvIMg

Thumsee

THUMSEE TRIATHLON - Festspiele der Zeller Triatleten

Wieder einmal ein Bewerb der Wagner Trophy, der bei den Zeller Triathleten voll eingeschlagen hat.

Thumsee

Thumsee Triathlon bedeutet: kurzer Anfahrtsweg, früh aufstehen, da der Bewerb sehr zeitig gestartet wird, tolle Atmosphäre, kalter See, nach dem Bewerb ein herrliches Frühstück - worüber unser Präsident besonders erfreut ist -  am See mit Siegerehrung und zu Mittag wieder zuhause.

Am Sonntag, dem 10. Juli , stellten sich neun Athleten unseres Vereins bei herrlichem Wetter den Anforderungen des Thumsee Triathlons:
400m Schwimmen, 20 km auf dem Rad und 5km Lauf.
Der Start im sehr kühlen Thumsee erfolgt sehr früh, bei den Wassertemperaturen wird man aber bestimmt munter, sobald man die ersten Züge absolviert hat. Danach geht es auf eine recht kupierte Radstrecke, die als Wendestrecke angelegt ist und zweimal zu durchfahren ist, ehe man den romantisch gelegenen See zu Fuß zweimal umrundet. Ob unsere Starter eine Blick für die Gegeng übrig hatten, muss man bezweifeln, da es alle sehr eilig hatten und den Blick anscheinend nur auf das Ziel gerichtet hatten. Die Leistungen fielen dementsprechend aus.

Die jüngste Zellerin und der älteste Zeller (rein vom biologischen Alter aus betrachtet!) waren unsere Schnellsten. Eine herzliche Gratulation an Laura Sommerer und Werner Dannhauser!

Die Ergebnisse im einzelnen:

TW 18     1. Rang    Sommerer Laura  (Gesamt zweitbeste Dame)
TW 25     4. Rang    Hasenauer Stefanie
TW 40     1. Rang    Höller Andrea
TW 45     5. Rang    Platzer Ida
TW 50     1. Rang    Hellstern Claudia

TM 45    1. Rang    Zeller Rudi
             2. Rang   Kager Manfred
             9. Rang   Daum Andi
TM 50    1. Rang    Dannhauser Werner    

Toll, dass so viele Sportler aus unserem Verein gemeinsam bei einem Bewerb teilgenommen haben, noch toller, dass alle so hervorragend abgeschnitten haben. Weiter so!

Rabenden

Weil wir bei den Bayern gerne starten …
 
20160527 171443Bei mittlerweile jeder Station der Wagner Trophy sind die Zeller Triathleten vertreten. Auch wenn man eine Anfahrt von gut 1,5 Stunden in Kauf nehmen muss, ist es immer eine Freude bei sehr entspannten Rennbedingungen und freundlichen Mitstreitern starten zu dürfen.
 
Am vergangenen Freitagnachmittag machten sich drei TriZeller auf den Weg nach Rabenden zur 2. Station der Wagner Trophy. Etwas außergewöhnlich, der späte Start um 18.30 Uhr. Bei der drückenden Hitze vom Renntag kam das den Athleten allerdings sehr entgegen.
Steffi und Mandi kämpften Kopf an Kopf im Wasser und kamen fast zeitgleich in die Wechselzone. Auf der sehr spannenden Radstrecke kämpften alle drei TriZeller bei den zwei Runden des verwinkelten Kurses. Die Laufstrecke führte durch Wald und Wiese, ging immer etwas bergauf und wieder bergab. Schlussendlich kamen alle drei Athleten glücklich ins Ziel und genossen das super Kuchen-Buffet und die nette Gesellschaft der bayrischen Triathlon-Kollegen.
 
20160527 203417
Mit ihren persönlichen Leistungen waren Steffi, Mandi und Daumi ganz zufrieden:
 
Steffi Hasenauer – W25 – 1. Platz
Manfred Kager – M45 – 2. Platz Andreas Daum – M45 – 5. Platz
 
 
 
 
 
 

WAGNER TROPHY

WAGNER TROPHY / Waging - Drei Zeller am obersten Treppchen!

Gut und bewährt! Seit etlichen Jahren gibt es die Intersport Wagner Trophy, vormals Stadler Trophy. Die Veranstaltungen dieser Serie sind nett, familiär, gut veranstaltet, freundlich.... Das Alles gibt es zu einem sehr moderaten Startgeld.

20160605 111144Am 5. Juni starteten vier Leute aus unserem Verein in Waging (Bayern) und zeigten bei dieser toll organisierten und "super" freundlichen Veranstaltung ihr Können.
Auf der Sprintdistanz mussten 750m Schwimmen, 20 km Rad und 5 km Lauf (incl. einer knackigen Bergwertung) absolviert werden.
246 Teilnehmer kamen in die Wertung und unsere Vereinsmitglieder mischten ganz vorne mit.
Rudi und Werner matchten sich um den besten Zeller und im Ziel lag Rudi ganz knapp vor Werner. Sie erreichten in der Gesamtwertung die hervorragenden Plätze 10 und 11.
Andrea, unser weibliches Aushängeschild, erreichte als vierte Dame (Gesamtrang 64) das Ziel. Andi überquerte als 83. die Ziellinie.
Herzliche Gratulation an unsere vier Athleten.
In den Altersklassen erreichten sie folgende erfreuliche Plätze:

Andrea Höller             M 40    Rang 1

Werner Dannhauser   M 50    Rang 1
Rudi Zeller                   M 45    Rang 1
Andi Daum                  M 40    Rang 6