presented by Intersport  Buff

Aktuelles

Toni und Werner in Feldkirchen

Nach dem ganzen Orga Stress rund um den TriZell und dem zu erwarteten Stress für den Ironman Zell am See frönten Toni und Werner zwischenzeitlich ihrer eigentlichen Leidenschaft Triathlon.

Feldkirchen:

Ein Rennen mit 230 Startern über die Distanzen 200 Schwimmen, 17 km Radfahren und 3,4 km Laufen.

Das Rennen ist deshalb so genial weil hunz und kunz starten. Vom Aller-feinsten Rennrad bis zum Waffenrad findet man hier alles in der Wechselzone.

Geschwommen wird ausschließlich ohne Neopren in einem Baggerteich und die Radstrecke führt über Schotter, Asphalt und alles was an Bodenbelägen so möglich ist.

Eins ist auch sicher : „In dem Dörfchen hilft jeder jedem zuerst beim Tri und dann im Zelt. Absolut genial. jeder ist gut drauf überall wird man herzlich empfangen und mittlerweile sind Toni und ich schon so bekannt in Feldkirchen, dass wir schon zum Inventar gehören.

Zum rennen selbst:

Mit dem Worten auf „oans zwoa drei los gehts" gehts bei idealen Wetterverhältnissen los.

Toni und ich konnten wie gewohnt im 1/3 aus dem Wasser steigen. Trotz Windschattenverbot bildeten sich

sofort Gruppen. Auch am Rad waren wir voll dabei und so ging es weiter zum 2 Wechsel.

Hier gibt es nur eins alles was geht und wenn es nicht mehr geht Augen zu und durch. Nach insgesamt 46 Minuten war Toni im Ziel Klassen 2.. (gesamt Platz 88)

Ich konnte in meiner Klasse den 3. Rang belegen und den Gesamtrang 25 mit 41 Minuten Gesamtzeit erreichen.

Super für uns zwei sogar ein Podestplatz. Im Bierzelt geht dann wirklich die Post ab und soviel Spaß den wir wieder hatten, das war einfach unbezahlbar.